Kategorie-Archiv: Evangelium für unser Land

Wolfgang Wegert in Bern

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Evangelium für unser Land“ spricht Pastor Wolfgang Wegert am Sonntag, den 17.09.2017 in Bern (Schweiz). Eine Gruppe von Sängern und Musikern aus der Arche wird mit dabei sein und Lieder zur Ehre Gottes singen. Es besteht auch die Möglichkeit sich am Arche Stand über die Gemeinde- und Missionsarbeit zu informieren. Wir freuen uns auf viele Missionsfreunde und Fernsehzuschauer. Bringt gerne auch Freunde, Nachbarn und Bekannte mit. Jeder ist herzlich willkommen!

Der Gottesdienst beginnt
am 17.09. um 15:30 Uhr im

Eventforum Bern
Fabrikstraße 12
3012 Bern

Evangelisch-reformierte Freikirche Arche kommt nach Hannover

Ab dem 15.11.2015 wird die Arche regelmäßig Gottesdienste in Hannover durchführen. Dazu laden wir jeweils sonntags um 10:30 Uhr herzlich ein. Die Adresse lautet:

Achat Hotel, Walsroder Straße 105, 30853 Langenhagen.
Raum Wiesenau. Eingang über die Schützenstraße.

Herzlich willkommen!

EvFuLHannover2Bereits am 08. November fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Evangelium für unser Land“ ein Arche Gottesdienst in Hannover statt. Vor mehr 350 Zuhörern sprach Pastor Wolfgang Wegert über Psalm 121. In der Predigt erinnerte er, dass Gott Seine Kinder bis ans Ende behütet und festhält. Diese Wahrheit gibt dem Gläubigen Sicherheit, Vertrauen und große Freude im Leben.

Evangelium für unser Land

Am 20.11.2013 Buß- und Bettag, in Sachsen noch ein Feiertag, fand in Leipzig ein „Evangelium für unser Land“ Einsatz statt. Im Pavillon der Hoffnung, auf dem Messegelände der Stadt gelegen, versammelten sich rund 250 TV-Zuschauer und Missionsfreunde der Arche. Das kleine Gesangsteam aus Hamburg unter der Leitung von Norma Huck erfreute die Teilnehmer sehr, sodass alle von Herzen in den Lobpreis zur Ehre Gottes mit einstimmten. Nach aktuellen Missionsinformationen aus der Arche, insbesondere dem weltweiten Projekt „Hoffnung für Kinder“, predigte Pastor Wolfgang Wegert über das Gebet des Propheten Jona, das er in tiefster Not aus dem Bauch des Fisches heraus zu Gott betete. Trotz seiner verzweifelten Lage hielt er dennoch an Seinem Gott fest und bezahlte dem Herrn die Gelübde, die er Ihm gemacht hatte. Das ergriff die Zuhörer so sehr, dass auch sie sich dem Herrn Jesus Christus wieder neu weihen wollten, weshalb sehr viele nach vorn kamen, um Gott zu bitten, auch ihr Leben, wie das des Jona, aus Gnade wieder zu Recht zu bringen. Mit Freude und großer Dankbarkeit im Herzen endete das Treffen und jeder trat mit fröhlichem Herzen den Heimweg an. Das Hamburger Team war erst um Mitternacht wieder zu Hause.