Schlagwort-Archiv: Kinderherbstfest

Kinderherbstfest 2019

Zum Reformationstag veranstaltet die Arche Gemeinde seit einigen Jahren ein Kinderherbstfest. Während sich der Halloween-Trend immer mehr in Deutschland verbreitet, dient das Herbstfest als Alternative und bietet gleichzeitig eine Möglichkeit, um auch kirchenferne Menschen zu erreichen.

In diesem Jahr gab es wieder eine Vielfalt an Spiel- und Bastelstationen: vom Kinderschminken über einen Nerf-Gun-Parcours bis hin zu einer Bibel-Rallye. Am Ende durften natürlich auch eine fröhliche Lobpreiszeit und eine spannende Geschichte nicht fehlen.

Das Team der Arche-Kindermitarbeiter freute sich über die große Besucherzahl. Über 230 Kinder, 200 Erwachsene und 80 Helfer/innen erfüllten das gesamte Gebäude mit viel Lachen, Kreativität und Freude. Dabei waren insbesondere auch die „Royal Rangers“, die christlichen Pfadfinder der Gemeinde, eine große Unterstützung.

Ein Vater schrieb eine sehr ermutigende Nachricht an den Leiter des Kinderteams, Matt Dean:
Wir möchten euch von Herzen für euren wunderbaren Einsatz heute bedanken. Der Lobpreis und die Geschichte waren auch für uns Eltern sehr bewegend, neben all den tollen Stationen. Unsere Kinder und viele andere Kinder hatten heute ein Lächeln auf dem Gesicht an diesem Schreckenstag. Preis den Herrn für die Gnade und Liebe zu den Kindern, die er in euer Herz gegeben hat.

Ein großes Dankeschön an alle lieben Helfer! Möge Gott euch reich für euren Dienst segnen.

Zum Vormerken: Das nächste Kinderherbst findet am 31. Oktober 2020 statt.

Kinderherbstfest 2017 in der Arche

Kunterbunt und lebhaft ging es beim diesjährigen Kinderherbstfest in der Arche Gemeinde zu.

Dank des Feiertages zum 500. Jubiläum der Reformation konnte diesmal über einen Zeitraum von vier Stunden gespielt, gebastelt, geschminkt, sich verkleidet, gelacht und genascht werden.

So gab es die Möglichkeit bei einer Luther Rallye quer durch die Arche, mehr zu Martin Luther und der Reformation zu erfahren oder im Bastelraum u.a. einen Luthermagneten zu basteln. Man konnte sein Geschick erproben bei Arturo dem Hütchenspieler oder beim Eichhörnchen füttern, konnte seine Geschmackssinne testen im Raum der Sinne oder Enten bzw. Äpfel angeln.

Energie loswerden konnte man beim Fussball und sich kreativ verändern lassen war möglich beim Gesichter schminken, am Verkleidestand oder beim Zöpfe flechten.

Auch für die Kleinen gab es einige Angebote, wie im Sand nach Gegenständen suchen oder kneten. Wohin man sah, gab es fröhliche Gesichter und die Tüten füllten sich schnell mit Naschkram und Gebasteltem.

An den über 30 verschiedenen Stationen herrschte ununterbrochen ein reges Treiben und zum Abschluss waren die mehr als 200 Kinder mit ihren Eltern eingeladen, Gott mit Liedern zu loben und eine kurze Geschichte aus dem Leben Martin Luthers zu hören. Nach einem biblischen Impuls und Gebet gab es noch die Möglichkeit eine Kleinigkeit zu essen.

Es war ein rundum gelungenes Fest und sicher werden die Kinder sich noch lange an die vielen verschiedenen Eindrücke erinnern.